Spezialitätentage finden großen Anklang

Spezialitätentage finden großen Anklang

Kürzlich wurde im Hotel „Sulfner“ in Hafling die Vollversammlung der Ortsgruppe Hafling/Vöran des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) abgehalten.

Ortsobmann Markus Alber dankte in seinen Grußworten den Mitgliedern für den Einsatz und für die gute Zusammenarbeit. Besonders lobend äußerte sich Alber über die Spezalitätentage „Kornart“, welche im letzten Jahr bereits zum fünften Mal veranstaltet wurden und großen Anklang fanden. Die sechste Auflage ist schon geplant und findet auch heuer wieder von Ende Mai bis Anfang Juni statt. Neben den für den Tschöggelberg typischen kulinarischen Besonderheiten, wird wiederum ein interessantes Rahmenprogramm geboten. Alber dankte in diesem Zusammenhang auch den beiden Gemeindeverwaltungen von Hafling und Vöran, die diesem und anderen touristischen Projekten gegenüber sehr aufgeschlossen waren.

Die Gemeindereferentin von Vöran, Ulrike Vent, informierte über die so genannten „Bahnl-Freitage“, welche im letzten Jahr das erste Mal angeboten wurden und auf großen Zuspruch gestoßen sind. Im heurigen Jahr wird der Zeitrahmen des kulinarischen Angebotes erweitert und somit den Wünschen von Gastwirten und Gästen entsprochen. Weiter informierte Vent über die offizielle Eröffnung der neuen Vöraner Seilbahn und lud für 11. Mai alle Interessierten dazu ein.

Der Bürgermeister von Hafling, Andreas Peer, lobte den Einsatz der Tourismustreibenden und freute sich insbesondere über den Erfolg der Spezialitätentage „Kornart“. Hierbei habe sich gezeigt, wie wichtig und sinnvoll eine übergemeindliche Zusammenarbeit auf dem Tschöggelberg sei. In diesem Zusammenhang werden die Gemeindeverwaltungen auch in Zukunft vor allem jene Projekte stark unterstützen, welche einen möglichst hohen Synergieeffekt versprechen. Peer appellierte aber auch für einen sorgsamen Umgang mit dem Bauland und mit den Wasserressourcen, da es gerade am Tschöggelberg immer wieder zu diesbezüglichen Engpässen kommt. Peer schloss mit der Feststellung, dass die Gastgewerbetreibenden vor Ort und in ganz Südtirol Großes leisten und hohe Qualität bieten.

Tourismusvereinspräsident Peter Reiterer ging auf den Fachkräftemangel in den Tourismusbetrieben ein und bezeichnete diese Problemstellung als große Herausforderung der Zukunft.

Im Fachteil der Versammlung referierte Silvia Unterweger von der HGV-Unternehmensberatung über die Kunst, mit einem guten Service Gäste zu begeistern. Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte abschließend unter anderem über aktuelle Bestimmungen der Steuergesetzgebung, über die Möglichkeit zur Absolvierung der Arbeitssicherheitskurse für Mitarbeiter mittels e-learning und die derzeit geltenden Möglichkeiten und Bestimmungen bei Förderungen.

Quelle und Foto: HGV

Advertisement
  • Chronik
  • Kultur
  • LAG News
  • Politik
  • Sport

Neueste Meldungen:

Das Wetter in Südtirol

Folge uns auf: